Busabfahrtszeiten für  Erstklässler nach Stöttwang:

  • Ketterschwang 07:25 Uhr,
  • Untergermaringen 07:30 Uhr
  • Schule Obergermaringen 07:35 Uhr
  • Ziegelring 07:40 Uhr

Busabfahrtszeiten für Mittelschüler der Jgst. 5 – 7 aus Obergermaringen nach Zellerberg:

  • Obergermaringen Schule 07:05 Uhr

Busabfahrtszeiten für Mittelschüler aus Ketterschwang und Untergermaringen nach Obergermaringen und Zellerberg:

  • Ketterschwang 07:28 Uhr
  • Untergermaringen 07:33 Uhr

Busabfahrtszeiten für Mittelschüler aus Zellerberg nach Obergermaringen:

  • Zellerberg Schule 07:15 Uhr

Alle anderen Buslinien fahren wie gewohnt!

Hier klicken: Elternbrief 2019

 

 

Verabschiedung DSCN2596

Kollegium dankt Idamarie Forstner-Walczak und Josef Meichelböck

Mit viel Musik, originellen Wortbeiträgen und lobenden Dankesworten der Schulleitung für ihr großes pädagogisches Engagement, verabschiedete das Germaringer Kollegium zwei beliebte Lehrkräfte vom Dienst.

Abschlussgottesdienst 2019

Das Schuljahr geht zu Ende und so pilgerten die Germaringer Mittelschüler in guter Tradition über vier Stationen zum Georgiberg. Der Pilgergottesdienst wurde von Pfarrer Wolfgang Krikkay, Musiklehrer Achim Jung und den Religionslehrern Maria Ruf und David Großmann gestaltet. Unterstützt wurden sie dabei von einigen engagierten Schülerinnen aus der Klasse M8.

DSCN2371

Einige Wochen nach dem Osterbasar ist es nun soweit: Schülerschaft und Elternbeirat der Grund- und Mittelschule Germaringen überreichten Herrn Edmund Reith vom Freundeskreis Rafiki die im Verkauf gesammelten Spendengelder. Die Beträge können sich mehr als sehen lassen: 1242,07 Euro kommen von den Schülerinnen und Schülern, während der Elternbeirat 2400 Euro überwiesen hat. Mit diesen Geldern unterstützt der Freundeskreis Rafiki eine Schulsanierung in Tansania am Fuße des Kilimandscharo. Die Grund- und Mittelschule Germaringen bleibt dem Projekt verbunden und wird von Herrn Reith auf dem Laufenden gehalten.

iPiccy collageJudith

Am Dienstag, 21.05., besuchte uns ein Ingenieur des ADAC (Maximilian Bauer) um uns die Grundlagen eines Elektroautos näherzubringen. Auch weitere Themen, wie E-Roller, E-Bikes sowie Sicherheit im Straßenverkehr durch elektrobetriebene Fahrzeuge und Umweltfragen diesbezüglich wurden erörtert. Die Technikschüler der 8. Klasse und die gesamte 7b und 6a zeigten ihr Interesse durch gut überlegte Fragen an den Referenten. Am Ende hatte jeder Schüler die Möglichkeit an einer Rundfahrt mit einem vom ADAC gestellten Elektrofahrzeug teilzunehmen.
Vielen Dank an Herrn Bauer und den ADAC!

Judith Rossa