Ribbet collage Kopie

Grund zur Freude gibt es an der Mittelschule in Germaringen:

Nach gerade einmal 14 Monaten Bauzeit hat die Schulfamilie während der Herbstferien die "neuen alten" Räumlichkeiten wieder bezogen. Am Montag, dem 09.11.2020, ist der Unterricht im sanierten Schulhaus in Germaringen wieder angelaufen.

Während der Sommerferien 2019 erfolgte der vorübergehende Umzug der Mittelschule an unterschiedliche Standorte. Durch viel organisatorischen Aufwand ist es gelungen, die kompletten Schulklassen inklusive Verwaltung auszulagern. Ein Teil der Klassen wurde im Schulgebäude in Zellerberg untergebracht. Die von der Gemeinde Germaringen erworbenen Räumlichkeiten der ehemaligen Schreinerei Reisacher, die an die Schule angrenzen, wurden als Interimsgebäude während der Umbauphase ebenso genutzt. Durch den Umzug von zwei Grundschulklassen von Obergermaringen nach Stöttwang konnten weitere Klassen der Mittelschule, das Lehrerzimmer sowie die Verwaltung in die Grundschule verlagert werden. Durch diese Maßnahmen kam es nur zu geringen Beeinträchtigungen der Schulfamilie durch die anfallenden Bautätigkeiten.

Der Bauablauf durch den Arbeitseinsatz von regelmäßig etwa 30 Handwerkern in unterschiedlichen Gewerken erforderte viel Organisations- und Koordinationsaufwand. Die Abnahme des Schulgebäudes durch das Landratsamt Ostallgäu ist nach umfangreicher Besichtigung erfolgt.

Spannend wurde es in den Herbstferien. Schließlich galt es, den Rückumzug innerhalb nur einer Woche zu realisieren. Bereits vor Beginn der Herbstferien wurden die Umzugskartons wieder gepackt. Ein Maßnahmenplan zur Koordinierung des Umzugs wurde erstellt. Die beauftragte Umzugsfirma konnte im Rahmen des knappen Zeitfensters den Umzug nicht alleine bewältigen.  Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Mitarbeiter der Bauhöfe aus Westendorf, Mauerstetten, Irsee, Pforzen und Germaringen, die mit großem Engagement den Umzug unterstützt haben. Am Freitag, den 06.11.2020, gegen Mittag waren alle erforderlichen Materialien wieder im neu gestalteten Schulgebäude. Am Wochenende erfolgte noch die Baufeinreinigung.

Bei der Generalsanierung wurden viele Dinge komplett erneuert. Neben den großen Gewerken wie Fassade, Dämmung, Heizung, Lüftung, Elektrik und Sanitär wurde auch die Gestaltung der Klassenzimmer und Flure unter Berücksichtigung moderner Lernkonzepte verändert. Der bestehende, aber bisher nicht genutzte Dachboden wurde neben Fachräumen als sogenannte „Offene Lernlandschaft“ gestaltet. Verwaltung, Schulleitung und Lehrerzimmer ziehen vom Erdgeschoss in das erste Obergeschoss.

Ein neues Herzstück ist mit der Errichtung der neuen Mensa entstanden. Bodentiefe Fensterelemente machen diesen Raum hell und freundlich. Akustisch wirksame Wandelemente und Raumteiler sorgen für eine angenehme Atmosphäre.

Bei der Generalsanierung war es uns im Schulverband ein großes Anliegen, die Schulfamilie bei den Planungen mit einzubeziehen. So gab es eine Vielzahl von Abstimmungsterminen, um Materialien und Nutzungen im Gebäude und bei den Außenanlagen zu besprechen.

Insgesamt sind wir im Schulverband sehr zufrieden, dass der zeitliche Rahmen eingehalten werden konnte.

Die Sanierung der Turnhalle wird bis voraussichtlich Ende Februar 2021 andauern.

Abschließend:

Gerne hätten wir die gelungene Sanierung der Öffentlichkeit zeitnah präsentiert. Leider lässt es die derzeitige Situation nicht zu. Sobald die Rahmenbedingungen es ermöglichen, werden wir die Planungen hierzu aufnehmen.

Herzlichen Dank an die Schulleitung Herrn Vogg und Herrn Sima, den Hausmeister Herrn Jordan, die Lehrkräfte und die gesamte Schulfamilie. Vielen Dank an die Gemeinde Rieden und dem Schulverband Stöttwang-Westendorf für die Zurverfügungstellung von Räumlichkeiten.

Mein persönlicher Dank gilt den Bürgermeisterkollegen im Schulverband und meinem Stellvertreter, Armin Holderried, für das entgegengebrachte Vertrauen und die kollegiale Zusammenarbeit. 

Freuen wir uns, dass es gelungen ist, mit der Durchführung dieser umfangreichen Sanierung, hervorragende Rahmenbedingungen für alle Schülerinnen und Schüler sowie der Schulfamilie  geschaffen zu haben.

Helmut Bucher

Vorsitzender Schulverband