Pakt für solide Ausbildung Kooperation IHK fördert Partnerschaft zwischen Schule und Wirtschaft. Aldi und Dobler im Boot.
Die Mittelschule Germaringen sowie das Handelsunternehmen Aldi Süd (Mühlheim) und das Bauunternehmen Dobler (Kaufbeuren) pflegen nun eine Partnerschaft. Mit der Zusammenarbeit soll Schülern Einblick in unterschiedliche Berufsbilder ermöglicht werden - ob in Betriebserkundungen, Praktika, gemeinsamen Projekten oder praxisnahem Unterricht.


"Lehre macht Karriere" heißt die Initiative der Industrie- und Handelskammer Schwaben (IHK), auf der sich diese Kooperation gründet. Mit ihr soll die Attraktivität der beruflichen Bildung wieder in den Vordergrund gerückt werden.

Schulpartnerschaft2

In diesem Zusammenhang ist nun eine Partnerschaft zwischen der Mittelschule Germaringen und den beiden Unternehmen Aldi Süd und Dobler vertraglich besiegelt worden. Der Schirmherr dieser Kooperation ist die Industrie- und Handelskammer Schwaben.

 

Inhalt dieser Vereinbarung: Den Schülern einen breit gefächerten Einblick in unterschiedliche Berufsbilder in Form von Betriebserkundungen, Praktika, gemeinsame Projekte von Schülern und Auszubildenden oder durch praxisnahe Unterrichte durch Experten aus den Unternehmen zu geben. So sollen die Schüler auf die Arbeitswelt noch besser vorbereitet werden. Den Unternehmen bietet sich gleichzeitig die Möglichkeit, ihr vielfältiges Ausbildungsangebot vorzustellen und sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Diese Vereinbarung sei auf Dauer angelegt, sagte Anja Heusel von der IHK. Nach einem Jahr werden die einzelnen Inhalte erneut überprüft und bei Bedarf angepasst. Die IHK Schwaben stehe hierbei als Vermittler, Prozessbegleiter und Ideengeber mit Rat und Tat zur Seite, erklärte sie weiter. (tf)