Am Donnerstag vor den Osterferien fand der schon traditionelle Osterbasar an unserer Schule statt.


Bereits zum dritten Mal fand am Donnerstag vor den Osterferien der Basar der Grund- und Mittelschule Germaringen statt. Schüler, Lehrer, Elternbeirat und auswärtige Anbieter sorgten wieder für ein attraktives und vielfältiges Angebot. Die zahlreichen Besucher freuten sich über die österlichen Bastelarbeiten ebenso wie über die heißbegehrten Vogelhäuschen und Leckereien aller Art. Wesentlich zum Gelingen trug natürlich der Elternbeirat mit einer großen und reich bestückten Tombola bei, deren Erlös in diesem Jahr dem „Bunten Kreis“, einer Hilfsorganisation krebskranker Kinder im Allgäu und dem Förderverein unserer Schule zu Gute kommt. Auch musikalisch war wie in jedem Jahr ein singendes und klingendes Programm geboten bis hin zu tanzenden Mäusen und dem Theaterstück vom „verhinderten Osterhasen“. Rektor Josef Kreuzer bedankte sich bei allen Teilnehmern herzlich für dieses schöne Zeichen der guten Zusammenarbeit der Germaringer Schulfamilie und hofft auf eine Neuauflage im nächsten Jahr.

PicMonkeyCollage2

 

 

In Kürze der Bericht!

So lautete das diesjährige Motto des Raiffeisen-Malwettbewerbs, an welchem sich unsere Schule mit 19 Klassen beteiligte. Äußerst kreativ, witzig und mit beeindruckend variierten Techniken lösten die jungen Künstler das gestellte Thema.

 

Die Schule wurde für die Teilnahme mit einem großzügigen Geldgeschenk bedacht, die Gewinner mit weiteren Preisen belohnt. Die drei Besten der teilnehmenden Jahrgangsstufen waren:

5. Klasse              Selina Sgodzay, Nova Görner, Leon Brem

6. Klasse              Hannes Brem, Viktoria Jäckle, Sandra Gärtner

7. Klasse              Jasmin Blaha, Lea Bauer, Jennifer Winstel

8. Klasse              Jonathan Frank, Jana Koleva, Wolfgang Loos

9. Klasse              Nikolas Kraus, Jessica Wolf, Sarah Röhlich

Wir gratulieren allen Preisträgern herzlich zu ihren Arbeiten und dem Gewinn.

Im Rahmen des Marktplatzes der Berufe stattete die Firma Auto SINGER aus Kaufbeuren der Mittelschule Germaringen einen Besuch ab, um den an Automobilberufen interessierten Schülern Informationen aus erster Hand zu liefern.
SINGER22
Herr Mayr Bernhard, der Serviceleiter im Autohaus, und Herr Kloiber (Serviceberater) gaben in ihrem Vortrag einen Überblick über die Geschichte des Automobils, informierten über die verschiedenen Berufe, die bei Auto SINGER angeboten werden, erklärten die komplexen Abläufe einer Wartung von der Annahme bis zur Abholung, betonten die Wichtigkeit von Praktika und erinnerten die Schüler daran, wie wichtig die Zeugnisbemerkung und ein guter Qualifizierender Mittelschulabschluss für eine erfolgreiche Bewerbung sei.

Am Rußigen Freitag gab es nicht nur die üblichen schwarzen Nasen und Backen, auch ein schwungvoller Auftritt der SVO Gardemädchen stand auf dem Programm zum Ferienbeginn. Da passte es gut, dass wir an diesem Tag auch unseren Kollegen Christian Huber in den Ruhestand verabschiedeten, denn schließlich hatte sich das Kollegium dazu ein rauschendes Fest mit Musik und Tänzerinnen gewünscht. Wie man sehen kann, hat es unser Kollege genossen und die ganze Schulfamilie wünscht ihm für den neuen Lebensabschnitt viel Freude und Gesundheit.

2015 PicMonkey Collage Christian

Einen Einblick in die Berufswelt der Floristin erhielten die Schüler/innen des berufsorientierenden Zweiges Soziales. Unter der fachkundigen Anleitung von Frau Einsle der Gärtnerei Schorer gestalteten die Schüler/innen ein festliches Tischgesteck. Im Hinblick auf die Prüfung konnten sie Planung und Ausführung eines Projekts praktisch einüben.


 Floristik 1PicMonkey Collage

PicMonkey Collage Berufsinfoabend 2015

Bereits zum 7. Mal konnte Rektor Josef Kreuzer am 05. Februar 27 Vertreter aus Industrie, Handwerk, Handel, Gewerbe und Dienstleistung begrüßen, die unseren Eltern, aber vor allem unseren Schülern/innen einen Abend lang den realistischen Einblick in über 60 Berufsbilder ermöglichten.

Als Berufseinsteiger stehen den jungen Menschen heute viele Wege offen. Unzählige Ausbildungs- und Einstiegsangebote, mit deren Anzahl aber auch die „Qual der Wahl“ gestiegen ist. Ziel des Marktplatzes und der damit verbundenen Präsentationen muss also sein, den Schülern die Entscheidung zu erleichtern und einen möglichst breiten Überblick über die bevorzugten Berufsfelder zu verschaffen.